Presse Veröffentlichungen

Projekte des Ifu Institut für Umweltenergie und seiner Partner

Hier stellen wir Ihnen aktuelle Projekte des IfU Institut für Umweltenergie und seiner Partner vor.

Siedlungskonzept Kommunen 2018

Siedlung der Zukunft

Gemeinden und Kommunen fordern schon heute bei der Planung von Neubauten die Beachtung der Nachhaltigkeit. Sie erstellen im Rahmen von Bebauungsplänen einen Forderungskatalog zu nachhaltigen Baustoffen, effizienter Haustechnik und CO2 neutralem Bauen. Sie prüfen diese Kriterien beim Erteilen der Baugenehmigung, überlassen nichts dem Zufall, indem Sie entsprechende Zertifikate fordern und deren Einhaltung in der Planung und bei der Ausführung kontrollieren.

Das IFU hat gemeinsam mit seiner Akademie im Jahr 2017 ein Projekt gestartet. Es beginnt im Januar 2018 mit einer Seminarreihe zu Grundlagen und ermöglicht fortlaufend eine Weiterbildung.

   Ganzen Artikel als PDF lesen

   Publikationen zum Thema Siedlungskonzept Kommunen

Siedlungskonzept Effizienzhaus Plus - Energieautarkes Siedlungskonzept

Ein Konzept, das verbindet.

Im System des Energiespeicherhaus verschmelzen Generationenübergreifendes Leben und Arbeiten mit ökologisch nachhaltigem Bauen und dem Einsatz von 100 Prozent erneuerbaren Energien.

Bei der Planung des Siedlungsareals werden höchste Ansprüche an die Wirtschaftlichkeit und die Schonung von Ressourcen gestellt. Die zukunftsweisenden Standards erfüllen schon heute die Klimaschutzziele 2050 der Bundesregierung.

Die Bedürfnisse der Menschen an Komfort, Design und Barrierefreiheit werden in einem besonderen Maß berücksichtigt. Die Kombination aus Individualität und Gemeinwohl verleihen dem Konzept einen Modellcharakter.

   Weitere Informationen zum Siedlungskonzept Effizienzhaus Plus

Effizienzhaus Plus - Energieautark Wohnen und Leben

Das vom IfU (Institut für Umweltenergie) entwickelte „Effizienzhaus Plus“ verspricht Bauherren CO2-Neutralität und Energieautarkie. Von Anfang an haben die Praktiker im IfU beim „Effizienzhaus Plus“ dem neuen Bauprinzip die erforderlichen Grundsätze für die Speicherung von Energie in den Bauteilen des Gebäudes bedacht und umgesetzt.

Das „Effizienzhaus Plus“ ist erstmals in Deutschland mit einem intelligenten Energiemanagement ausgestattet, das alle Stromerzeuger und Verbraucher im Haus misst, steuert und regelt - einschließlich des Elektroautos vor der Tür. Die Speicherbauweise macht Bauherren unabhängig von fossilen Energieträgern.

   Weitere Informationen Effizienzhaus Plus

   PDF-Dokument: Das Effizienzhaus Plus als Energiespeicherhaus "Die Kraft der Natur tanken"

   PDF-Dokument: Die Entwicklung des Effizienzhaus Plus von 1996 bis heute

Gründungspolster für ein Effizienzhaus-Plus

Das Gründungspolster der Thermobodenplatte des Effizienzhaus-Plus wird anstelle der üblichen Kies- oder Schotterschicht aus einer hoch wärmedämmenden Schaumglasschüttung hergestellt.

Schaumglas ist ein innovatives Baumaterial mit hohen Wärmedämmeigenschaften, das durch Upcycling von Altglas hergestellt wird und durch seine nachhaltigen Eigenschaften wie z.B. seine Unverrottbarkeit jederzeit wieder verwendbar ist und mit seiner geringen CO2 Emissionswerten die Umwelt nicht belastet.

   Weitere Informationen zum Gründungspolster für ein Effizienzhaus Plus

   Weitere Informationen zur SGS Systemlösung

   PDF-Dokument: Spezielle Aufbauten mit Schaumglasschüttungen (SGS)

   PDF-Dokument: Technische Zeichnungem zum Fußbodenaufbau mit Schaumglasschüttungen (SGS)

   PDF-Dokument: Illustration des Wärmebrücken- und Konstruktionsatlas


Hochleistungsdämmung

Die Vakuum-Isolations-Paneele (VIP) bieten auf der Basis des mineralischen Kernmaterials aus Mikroporöser Kieselsäure signifikante ökonomische wie auch ökologische Vorteile. Es macht effizientes Dämmen in Bereichen möglich, wo es vorher nicht denkbar war.

Vaku Isotherm Hochleistungsdämmung

Die Vorteile der VIP bestehen vor allem darin Wärmebrücken zu minimieren und bieten die Möglichkeit für schlanke Konstruktionen.

Es gibt eine Vielzahl von Anwendungen im Gebäude:
  Weiterlesen

Jeweils passende Produkte für Ihre Planung
  Link

Projekt PCM-Demo II

Kernthema des beantragten Teilvorhabens ist die Erprobung eines speziellen Phasenwechselmaterials (PCM) der Firma BASF SE (Micronal® PCM), welches als Latentwärmespeicher zur Unterstützung der wärmetechnischen Potenziale einer aktivierten und wärmegedämmten Bodenplatte zum Zwecke der Heizungsunterstützung dient.


  Weitere Informationen auf http://www.pcm-demo.info/pcm-demo-ii/projekte/